Brotfabrik Galerie
Brotfabrik Galerie
Brotfabrik Galerie
Brotfabrik Galerie
Brotfabrik Galerie
Brotfabrik Galerie
Brotfabrik Galerie
Brotfabrik Galerie
Brotfabrik Galerie
Brotfabrik Galerie
Lage
Berlin
Fertigstellung
2022
Bauherr
Glashaus e.V.
Netto-Raumfläche
207 m²
Statik
Dipl. -Ing. Thomas Görsch
Brandschutz
KO-BRA Brandschutz Ingenierugesellschaft mbH
Bauweise
Mauerwerk

Galerie des Kunst- & Kulturzentrums "Brotfabrik"

[Sanierung & Umbau & Neubau]

Eine Galerie mitten in der Stadt lebt entweder durch Reichtum oder durch Zauberei. Der Erhalt einer der letzten Kulturorte von unten in Berlin ist den Betreibern der Brotfabrik zuzuschreiben, dem "Glashaus e.V.". Die grundlegende Sanierung der Galerie und der ständige Wandel, an diesem Ort als Garant von Erhalt, wurde dank einer Stiftung ermöglicht. Nicht gegründete jüngere Teile des Gebäudes wurden abgebrochen und wärmegedämmt in einschaligem Mauerwerk neu errichtet. Der älteste Teil, ein Kleinod, hat nicht nur den Charme eines Denkmal. Es wurde an einigen Stellen zum Ursprung - Pferdestall und später Teil der Bäckerei - zurückgeführt und als Denkmal behandelt, wenn es auch keines in der Liste ist. Bodenbeläge barg der Bauherr mit seinen Mitstreitern "Arbeit statt Strafe" aus dem Dreck, wir kartierten sie als Büro, mal sehen, wo sie ihren Platz finden. ieser alte Teil wird teilweise mit einer Inenndämmung und dort, wo sich alte Fliesenspiegel befinden, mit einer Außendämmung versehen. Nach jahrelangem Streit um die Baugenehmigung erschafft sich die Galerie grad neu. Alles ist noch im Bau und auf der Internetseite www.brotfabrik-berlin.de/umbau-der-galerie/ mitzuverfolgen.

Fotorechte: Frank Poddig & Jörg Wappler