Kolonistenhaus Denkmal
Kolonistenhaus Denkmal
Lage
Havelland, Brandenburg
Fertigstellung
im Bau
Bauherr
privat
Wohnfläche
165m²
Statik
Dipl.-Ing. Thomas Görsch
Bauweise
Ziegel-Mauerwerk & Fachwerk
Status
Denkmal

Kolonistenhaus im Havelland

[Denkmalgerechte Sanierung & Umbau]

Als Planer eine andere Planung zu übernehmen, birgt in der Regel Absturzstellen. Hier wurde mit dem Verkauf des denkmalgeschützten Kolonistenhauses der komplette genehmigte Bauantrag mit verkauft. Wir setzten ihn gern um. Neben dem Erhalt der Schwarzen Küche mit Mantelschornstein, sah er eine große Wohnküche und die Wiederinbetriebnahme der vorhandenen Kachelöfen vor. Sogar die Küchenhexe ging wieder an den Start. Ein großer Backofen mitten im Haus harrt noch seiner Bestimmung. In jedem Fall wurde er erhalten und erinnert an eine Zeit, als nebenan noch die Bockwindmühle stand, für das Dorf ein historischer Ort, für unsere Bauherren ein Zuhause.
Vom Dachstuhl konnten leider nur wenige Tragwerksteile erhalten werden, da bereits ihr Ist-Zustand statisch bedenklich erschien. Die wenigen Teile wurden zimmermannsmäßig erhalten/verstärkt und sichtbar verbaut, der übrige Teil fachgerecht traditionell erneuert und dabei eine Fledermausgaube eingebaut.

Fotorechte: Jörg Wappler